(Un)masculinities

Wann ist ein Mann ein Mann?


Fabian Hart (Mode-Journalist, Hamburg)

Astrid Deuber-Mankowsky (Medien- u. Kulturtheoretikerin, Bochum)

Männer weinen nicht. Männer reden nicht gern über Gefühle. Männer sind immer stark und müssen nie zum Arzt. Oder? Solchen Klischees sagt der Journalist und Autor Fabian Hart in der VOGUE-Kolumne Das neue Blau und dem Podcast Zart bleiben den Kampf an. In seinen Publikationen kritisiert Hart die fehlende Emanzipation der Männlichkeit und weicht Klischees und Stereotype auf. Warum gibt es toxische Männlichkeit? Welche Machtstrukturen sind damit verbunden? Was können wir tun, um sie zu hinterfragen und aufzubrechen? Zu solchen Fragen forscht auch Astrid Deuber-Mankowsky, Professorin für Medien- und Kulturtheorie an der Ruhr-Universität Bochum.

Durch den Abend führt Anna-Lena Oldehus, Koordinatorin des Studienschwerpunktes Gender Studies an der Leibniz Universität Hannover.

Bitte beachten Sie unsere coronabedingten Auflagen.

Montag | 11. 1. 2021 | 20 Uhr

©    Anna Wegelin

Conti-Foyer am Königsworther Platz

Leibniz Universität Hannover

Königsworther Platz 1

Reihe: Partizip Präsens

 

10/6 € ermäßigt

© 2018 by Literarischer Salon Hannover  |  Datenschutzerklärung