Im fortgeschrittenen Stadium

Ein weites Feld: Architektur und Bedeutung der Arena

2006: WM-Finale, Olympiastadion Berlin. 2010: Zwar kommt das Team nicht ins Finale, dafür in beide Halb-finals, Moses Mabhida Stadium, Cape Town Stadium. 2014: Halbfinale, Estádio Mineirão. Klar, dass Real Madrid bei soviel Weltklasse zuschlägt: Das Architektur-Team von Gerkan, Marg und Partner (gmp) hat den Zuschlag für den Umbau des Estadio Santiago Bernabéu bekommen und sich dabei gegen Konkurrenten wie Norman Foster und Herzog & de Meuron durchgesetzt. – Wenn Volkwin Marg, gmp-Gründungspartner, Stadien baut, baut er in einer Welt der Symbole, der Technik, der Geschichte, der Gesellschafts- und Sportpolitik, der Kapitalismen; er baut etwas, das in seinen vielfältigen Aspekten »die Welt« widerspiegelt und deren Ausnahmezustand zugleich. Mit Joachim Otte spricht er über solche und andere Zustände – und über die schwarze Seite weißer Elefanten.

Volkwin Marg (Architekt)
 

© Timmo Schreiber

Montag | 08.12.2014 | 20 Uhr

Spielfelder

 

Conti-Hochhaus, 14. Etage

Leibniz Universität Hannover

Königsworther Platz 1

 

7/4€ ermäßigt

© 2018 by Literarischer Salon Hannover  |  Datenschutzerklärung