FÄLLT AUS

»Jenseits der Erwartungen«
Ein Roman über den Anteil der Vergangenheit an der Gegenwart

Richard Russo (Autor, Camden / USA)

 

Tatsächlich, die Helden in Richard Russos Roman Jenseits der Erwartungen sind – drei alte weiße Männer! Gute Idee, denn mithilfe dreier 66-Jähriger aus der Baby-Boomer-Generation  kann Russo bestens aus den USA der letzten 50 Jahre erzählen. Er tut das am Beispiel von Lincoln, Teddy und Mickey: Immobilien-makler der eine, Kleinverleger der andere, Toningenieur der Dritte. Ihre College-Freundschaft der 1970er hat die Zeit überdauert – und die Frage, wohin ihre gemeinsame Freundin Jacy damals verschwunden ist. Inzwischen ist 2015. Der Mann, der jenseits aller Erwartungen US-Präsident werden wird, ist noch nicht einmal nominiert. Aber es ist bereits zu spüren: Dies ist ein Land, dem es schwer fällt, sich selbst zu verstehen.

 

Zur deutschen Buchpremiere liest Richard Russo aus dem amerikanischen Original Chances are … Rainer Frank, zehn Jahre im Ensemble des Schauspiel Hannover, übernimmt die deutschen Passagen. Und Salon-Moderator Jens Meyer-Kovac nutzt die Chance, den Pulitzer-Preisträger von 2002 nach seinen Erwartungen zur US-Wahl 2020 zu fragen.

Montag | 25. 5. 2020 | 20 Uhr

©   E. Seibert

14. Stock Conti-Hochhaus

Leibniz Universität Hannover

Königsworther Platz 1

Die Veranstaltung wird simultanübersetzt 

Reihe: Atlas der Literaturen

 

10/6 € ermäßigt

© 2018 by Literarischer Salon Hannover  |  Datenschutzerklärung