Axolotl Roadmovie

In Szenen leben, schreiben, filmen

Helene Hegemann (Autorin/Regisseurin, Berlin)
 
allons! Festival Literarischer Salon Leibniz Universität Hannover

Die Katze ist spätestens seit der diesjährigen Berlinale aus dem Sack: Helene Hegemann verfilmt ihren wüsten Szene-Debütroman Axolotl Roadkill. Der Titel »Axolotl Blockbuster« dürfte so selbstironisch gewählt sein wie so vieles in diesem Popkultur und Mainstream reflektierenden Coming-of-Age-Roman, der 2010 erst für seine Brutalität und Ehrlichkeit hochgelobt und schließlich als Plagiat verteufelt wurde. 2012 erschien Hegemanns zweiter Roman Jage zwei Tiger, und auch im Regie-Fach kann man ihr nicht mehr den Stempel »Debütantin« aufdrücken, erhielt sie doch für ihren autobiographischen Kurzfilm Torpedo bereits 2009 den Max-Ophüls-Preis. Mit Journalist Max Dax, Ex-Chefredakteur der Spex und Gründer von Deutschlands erstem Interviewmagazin Alert, spricht die 1992 geborene Autorin, Filmemacherin und Schauspielerin über Film und Theater, über Szenen-Bilder und Szene-Bücher – und über ihr jüngstes Filmprojekt, den (Axolotl) Blockbuster des Jahres.

 

im Rahmen des Festivals

Dienstag | 17.3.2015 | 20 Uhr

Conti-Foyer

Leibniz Universität Hannover

Königsworther Platz 1 | Junge Kultur

 

10/6€ ermäßigt

© 2018 by Literarischer Salon Hannover  |  Datenschutzerklärung