»Deutschland 83«

Honni be good: Eine deutsche Fernsehserie erobert Amerika
 
Anna Winger (Drehbuchautorin/Schriftstellerin, Berlin),
Jörg Winger (TV-Produzent, Berlin)
100% bei rottentomatoes.com, das schafft kaum eine TV-Serie. Erst recht keine deutsche. Deutschland 83 ist die erste deutsche Serie, die in den USA im Original mit Untertiteln gezeigt wird (auf Sundance). Auf RTL kommt die Serie erst im November, deren Pilotfolge wir vorab zeigen. Ob Deutschland 83 »eine goldene Ära für das deutsche Fernsehen einläutet«, wie The Independent schrieb, bleibt abzuwarten.
 
Doch die Serie um einen ostdeutschen Agenten, der 1983 in die Bundeswehr eingeschleust wird, ist etwas Besonderes. Schuld daran ist Anna Winger, ihre Erfinderin. Sie ist ihrerseits ein amerikanischer Import. Seit Jahren lebt und schreibt sie in Berlin. Erst Romane, jetzt Drehbücher. Hat Winger nur Glück gehabt? Oder verkörpert sie eine Autoren-Idee, die Deutschland in Seriensachen endlich konkurrenzfähig macht? Liegt der Erfolg an der Retro-Ausstattung der Serie, original mit Best-of-83-Soundtrack? An der Besetzung, u.a. mit Maria Schrader und Ulrich Noethen? Oder am Team, das auch aus Wingers Ehemann Jörg besteht, der die Serie produziert hat?
 
Joachim Otte fragt, am Tag des Mauerfalls, nach deutsch-deutsch-amerikanischen Serienzuständen.

Pilotfolge 19:30 Uhr, Gespräch ab 20:30 Uhr.
Montag | 9. 11. 2015 | 19:30 Uhr

© A. Tischbier

Conti-Hochhaus, 14. Etage

Leibniz Universität Hannover

Königsworther Platz 1

Split Screen

gefördert von

 

 

 

9/5€ ermäßigt

© 2018 by Literarischer Salon Hannover  |  Datenschutzerklärung